FIZZ WIZZ BUM
2016
Wunderschön
und ruhig gelegen
2015
Challenger
2014
Pour féliciter
2013
BUSINESS
(since 2012)
Gratis ist nur der Tod und
der kostet das Leben
2015
Hotel Waldhaus
2015
Das ist sehr gut
2009
FIRMA
2011
Jean Paul
2010
BLOCKTV
2010
U.I.F.
2012
Life is beautiful.
2016
Los Angeles Tapes
2016
mail@jakubvrba.com
TUMBLR
AN DER SCHÖNEN BLAUEN DONAU
2011
Drive-in
2016
Drive-in
Ortsbezogene Soundinstallation / Skulptur (gemeinsam mit Andrea Lüth und Gerald Roßbacher)

Karton, Holz, div. Sockel, Kabel, Metall, Spanngurte, Klebeband, Kabelbinder, Lautsprecher, Verstärker, Media Player, Zementsäcke, Plastikkübel, Farbe, Sound, Licht,
ca. 3x5x6m



Die Soundinstallation Drive-in ist eine im Rahmen der Ausstellung „Pain Point Schicht“ in der Luckman Gallery in Los Angeles entstandene ortsspezifische Arbeit. Drive-in besteht aus einer improvisierten Leinwand und Audioanlage.
Aus den Lautsprechern der Audioanlage sind drei Stimmen zu hören, welche abwechselnd und übereinander sprechen. Es ist zu erkennen, dass die Aufnahme während einer Autofahrt entstanden ist.
Die drei KünstlerInnen lesen emotionslos die während der über 20 Meilen langen und eine Stunde dauernden Fahrt auf der Strecke vom Wohnort Venice Canals bis zum Luckman Art Center vorkommenden Verkehrszeichen, Straßenbeschriftungen, Billbordtexten, Werbungen.
Durch das Vorlesen dieser Wörter, Texte, Slogans etc. entsteht eine Karte, welche auf subtile Weise die sozialen, funktionalen, historischen und ästhetischen Aspekte der Wegstrecke skizziert.








installation photo by Michael Underwood
installation photo by Gerald Roßbacher
installation photo by Michael Underwood
Im Zuge der Ausstellung „Pain Point Schicht“, organisiert von Karin Mayr und Martin Sturm

Teilnehmende KünstlerInnen:
Albert Allgaier, Cara Chan, Gabriele Edlbauer, Andrea Lüth, Karin Mayr, Noële Ody, Gerald Rossbacher, Martin Sturm, Jakub Vrba

16.1.2016 – 12.3.2016, Luckman Gallery, Cal. State University, Los Angeles
Czechia Tapes
2017
Anthonis van Dyck Series
2017